Programm/Schulungen für BürgerInneninitiativen

Das Projekt Kompa bietet Information/ Austausch/ Mediation zum Thema Flucht und Asyl sowie nachbarschaftliche Begegnungen in Wien und Niederösterreich an. Anmeldung

Kompa bietet:

  • Infoveranstaltungen, Diskussionen und Workshops
  • professionelle Beratung und Einzelberatung
  • Konfliktprävention und Mediation
  • Kultur- und Sportveranstaltungen
  • Austausch und Kennenlernen sowie Vernetzung

Programm/Schulungen für BürgerInneninitiativen:

  • ASYLRECHT
  1. Block: allgemein
  2. Block: intensiv

Beschreibung: Hier werden Grundlagen des Asylrechts in Österreich von einer Asylrechtsexpertin mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet erklärt. Nach einem theoretischen Teil gibt es noch die Möglichkeit für Fragen, Diskussionen und spezielle Anliegen.

  • FLUCHT UND TRAUMA

Beschreibung: Überblick über Traumatisierung und den Umgang mit traumatisierten Menschen. Im Anschluss daran wird sich der Psychotherapeut Zeit nehmen, auf Fragen und bisherige Erfahrungen einzugehen und diese zu besprechen. Gedacht ist hier, dass ein erster Workshop als theoretischer Input erfolgt und dann weitere regelmäßige Treffen folgen, bei denen Erfahrungen ausgetauscht und besprochen werden können.

  • POTENTIALE UND GRENZEN im Freiwilligen Engagement

Beschreibung: In einer kleinen Reflexionsrunde werden hier über relevante Themen hinsichtlich der eigenen Grenzen aber auch der Grenzen von Flüchtlingen gesprochen. Was hilft den Flüchtlingen? Was hilft nicht? Worauf soll man achten? Wo liegt die eigene Grenze? Wie schütze ich mich vor Burnouts und belastenden Geschichten?

Möglichkeit der SV, 1x/Monat

  • Interkulturelle/nonverbale KOMMUNIKATION

Beschreibung: Bei diesem 4-stündigen, interaktiven Workshop werden die Teilnehmenden in interkultureller Kommunikation geschult. Ziel ist es, die Herausforderungen und Möglichkeiten interkultureller Begegnungen zu erarbeiten und Werkzeuge für gelungene Kommunikation kennenzulernen.

  • LÄNDERHINTERGRUNDINFO zu Syrien/Afghanistan/Somalia

Vortrag mit Diskussion zu etwa 2 Stunden. Der Vortrag soll dazu beitragen, einen tieferen Einblick in das jeweilige Land zu ermöglichen. Dabei stehen etwa kulturelle Gepflogenheiten, unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und die daraus entstehenden verschiedenen Interessen im Mittelpunkt der Diskussion.

 ISLAM

Beschreibung: Je nach Bedarf, kann dieser 2-stündige Vortrag inkl. Diskussion auch angepasst werden. Zentral ist hier jedoch die Übermittlung von Wissen, hinsichtlich der islamischen Lehre und Praxis. Dabei wird auch auf die unterschiedlichen Strömungen innerhalb des Islams eingegangen und die Entwicklungen werden beschrieben.

Anmeldung

Veröffentlicht in News