Festsaal zum Bersten voll

Früher galt Syrien als Geheimtipp für wissbegierige Abenteurer. Das Land war auf den besten Weg zu einem beliebten Touristenziel zu avancieren – dann begann der Bürgerkrieg. Hans Knor bereiste Syrien 2008 und zeigte an diesem Abend die Vielseitigkeit des arabischen Staates. Die rund 350 Besucher erhielten einen umfassenden Einblick wie kulturell reich dieses Land ist und wie harmonisch einst Christen und Muslime ihre Religion ausübten. Ein gelungener Abend der Initiative Langenzersdorf mit einer Mischung aus Information, Gesang & Kulinarik.

Veronika Rampetsreiter moderierte launig durch den gelungenen Abend. Asadi Ahmad (links), der aus Syrien stammt und mit seiner Familie privat in Langenzersdorf Asyl gefunden hat, unterstützte Hans Knor (Mitte) mit persönlichen Anekdoten in seiner Muttersprache.

Veronika Rampetsreiter moderierte launig durch den gelungenen Abend. Asadi Ahmad (links), der aus Syrien stammt und mit seiner Familie privat in Langenzersdorf Asyl gefunden hat, unterstützte Hans Knor (Mitte) mit persönlichen Anekdoten in seiner Muttersprache.

Bürgermeister Andreas Arbesser zeigte sich sehr erfreut über den großen Publikumsansturm und bedankte sich bei der Initiative Langenzersdorf und den vielen Ehrenamtlichen, die gemeinsam mit der Caritas für ein harmonisches Miteinander in Langenzersdorf sorgen.

Bürgermeister Andreas Arbesser zeigte sich sehr erfreut über den großen Publikumsansturm und bedankte sich bei der Initiative Langenzersdorf und den vielen Ehrenamtlichen, die gemeinsam mit der Caritas für ein harmonisches Miteinander in Langenzersdorf sorgen.

Syrische Burschen waren sowohl am Buffet als auch beim Abräumen fleißig im Einsatz. Der Reinerlös der Veranstaltung, knapp über 3.000,- Euro, kommt dem Flüchtlingsprogramm in Langenzersdorf zugute

Syrische Burschen waren sowohl am Buffet als auch beim Abräumen fleißig im Einsatz. Die Spenden der Veranstaltung, rund 3.000,- Euro, kommt dem Flüchtlingsprogramm in Langenzersdorf zugute

Für tobenden Applaus sorgte die Gruppe unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge mit ihrer Gesangseinlage. Unter dem Motto „singend die Sprache üben“ hatte Elisabeth Behr im Rahmen des Deutschkurses drei Kinderlieder einstudiert. Unterstützt wurden sie vom Publikum, das ob der guten Stimmung, kräftig mitsang.

Für tobenden Applaus sorgte die Gruppe unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge mit ihrer Gesangseinlage. Unter dem Motto „singend die Sprache üben“ hatte Elisabeth Behr im Rahmen des Deutschkurses drei Kinderlieder einstudiert. Unterstützt wurden sie vom Publikum, das ob der guten Stimmung, kräftig mitsang.

Krönender und köstlicher Abschluss der Veranstaltung war das riesige, syrische Buffet. Unter der organisatorischen Leitung von Gertrude Martinetz, haben die neuen Langenzersdorferinnen, tagelang vorbereitet und gekocht und einen Querschnitt der syrischen Küche aufgetischt.

Krönender und köstlicher Abschluss der Veranstaltung war das riesige, syrische Buffet. Unter der organisatorischen Leitung von Gertrude Martinetz, haben die neuen Langenzersdorferinnen, tagelang vorbereitet und gekocht und einen Querschnitt der syrischen Küche aufgetischt.

Die syrische Küche ist vielfältig, raffiniert, schmackhaft sowie pikant und gilt für viele als die beste Küche im Vorderen Orient.

Die syrische Küche ist vielfältig, raffiniert, schmackhaft sowie pikant und gilt für viele als die beste Küche im Vorderen Orient.

Veröffentlicht in News